Toxische Familien

Wenn Du in einer toxischen Familie lebst oder „Überlebender“ toxischer Familiendynamik bist, kann das dramatische Folgen für Dein Selbst haben.

  • (soziale) Ängste, Unsicherheit
  • Schlafstörungen
  • Überempfindlichkeit gegen Stress, Geräusche, Verhalten (Aggression) anderer
  • Emotionale Flashbacks (= eine Welle intensiver Gefühle, die ohne visuelle Erinnerungen oder Bilder auftreten und auf ein traumatisches Ereignis in der Vergangenheit zurückzuführen sind)
  • Traurigkeit, Hoffnungslosigkeit, Verlassenheitsgefühle, Einsamkeitsgefühle
  • Beziehungsprobleme
  • Probleme, das gesunde Wohlfühlgewicht zu erreichen

...

Offene Psychische Gewalt

Gravierende Folgen für die psychische Gesundheit sind sehr wahrscheinlich,

  • wenn du körperlicher oder sexueller Gewalt ausgesetzt bist
  • wenn Eltern dich häufig anschreien, demütigen, beschämen, heruntermachen, beleidigen (z.B. du bist dumm, faul, hässlich, nicht auszuhalten, an allem schuld, …)
  • wenn Eltern Alkohol oder Drogen in einer Art konsumieren, die ihr Verhalten beeinträchtigt und sie sich nicht um dich kümmern können
  • wenn du wichtige Dinge häufig nicht hast (z.B. ausreichend Essen, saubere Kleidung, eine warme Wohnung, Versorgung wenn du krank bist oder zum Arzt musst)
  • wenn Eltern häufig sehr heftig streiten
  • wenn es körperliche Gewalt zwischen den Eltern gibt
Verdeckte / Toxische Gewalt

Du kannst aber auch psychische Gewalt durch die Eltern erfahren, die nicht so offensichtlich ist.
Du bist vielleicht nicht sicher, ob das was bei dir zu Hause abläuft noch normal ist und ob das noch zu normalem Erziehungsverhalten zählt oder schon psychische Gewalt ist.
Alarmzeichen sind zum Beispiel:

  • Feindselige Grundeinstellung
  • Schuldzuweisungen
  • Extreme Kontrolle
  • Überschreitung Deiner Grenzen


Link zur Kurzfassung der wissenschaftlichen Arbeit „Toxische“ Eltern-Kind-Beziehungen.

...